About Us

Julian Ritter – Altosaxophone & Bassclarinet
Dierk Peters – Vibraphone
Stefan Schönegg – Doublebass
Dominik Mahnig – Drums

Botter hat eine Vorliebe für Lautes, Leises, für Groove, für Freies sowie für Komponiertes. Botter spielt progressiven modernen Jazz. Die vier jungen Musiker aus Köln verstehen sich dabei als Kollektiv, das zusammen entwickeln und gestalten möchte.
Die Grenzen zwischen Komposition und Freiheit in der Form wollen immer wieder aufs Neue ausgelotet werden, um sich selbst und das Publikum zu überraschen. Mit Energie, Freiheit, Spielfreude und Humor begegnet das Quartett seinen Kompositionen, die nach Lust und Laune ad hoc zerstückelt, verformt und neu verarbeitet werden.

Mit “Ango” präsentieren Botter ihr Debütalbum und damit einen Statusbericht ihrer mittlerweile 3-jährigen Bandarbeit. Grundlage jeglicher Experimente sind die Urtexte aus den Federn von Julian Ritter und Dierk Peters, mit denen die Band anstellt, was ihr gerade in den Sinn kommt. Grooves setzen sich immer wieder neu zusammen, Sounds werden stetig aufs Neue kombiniert und Spannungsverläufe kreiert. Auch vor aprupten Lautstärkeunterschieden oder Tempowechseln macht die Band auf ihrer Suche nach zeitgemäßer und nahbarer, dennoch kommunikationsreicher und experimentierfreudiger Musik nicht halt.

“Botter is a fantastic new collaborative jazz ensemble from Cologne, Germany. The four members, still in their twenties, met at music conservatory. Rather than focus on a leader-based ensemble, they have emphasized the importance of establishing group unity. It is apparent that their bond has created a core musical identity which can only be nurtured by dedication, long hours of practice and trust within the ensemble. While their compositions can be complex, the members of Botter find a unique way to create ease and comfort within this complexity and are able to seamlessly integrate compositions and improvisations. As a keen supporter of their group approach, I look forward to hearing how Botter will expand and develop over time. This first album presents a powerful imprint for the great achievements they will have moving forward.”

Loren Stillman
(Saxophonist and composer)